SZ Ausgabe 01/2019

Phänomenta-Projekt Klasse 6

Am 26.10.2018 waren die 6ten Klassen in der Phänomenta. Wir kamen wie jeden Morgen ganz normal zur Schule und um 8:30 Uhr war es dann soweit. Wir stiegen in den Bus ein und dann gab es auch kein zurück mehr, denn wir fuhren auch sofort los. Nach einer Stunde kamen wir dann auch schon in Peenemünde an. Dort hatten wir zwei Stunden Zeit, alles zu erforschen, z.B. Seifenblasen-Spiele, Kletterwand, Trabbi hochheben, Reaktionsspiel und noch vieles mehr. Außerdem schauten wir uns eine Lasershow an und wer wollte, konnte auch noch einen spektakulären Feuertornado sehen. Einige Schüler probierten auch den schwindelerregenden Kosmonautenstuhl aus. Nach den zwei Stunden fuhren wir wieder zurück, sodass wir pünktlich um 13.00 Uhr wieder hier waren. Ich fand den Tag schön und interessant.



Schreibende Schüler
Maximilian Giertz, 6a

25 Jahre Förderverein

Am 4.12. 2018 kam in der ersten Schulstunde eine Durchsage von Herrn Schröder. Wir waren alle sehr erfreut. Er kündigte eine Überraschung für alle Schüler anlässlich des 25. Geburtstages des Fördervereins an und bestellte jeweils zwei Schüler/innen der Klasse um 9.00 Uhr in die Schulküche. Als unsere Schüler zurückkamen, gab es für jede Klasse Kuchen, der sehr lecker schmeckte. Wir freuen uns schon auf den nächsten Geburtstag des Fördervereines. Wir Schüler gratulieren ganz herzlich dem Förderverein zum 25. Geburtstag. Weiter so!


Schreibende Schüler
Sophia W. und Jette D. Kl. 5b

Tag der offenen Tür voller Erfolg

Heute, am 07.12.2018 fand wieder unser alljährlicher Tag der offenen Tür an der „Schule am Bodden“ statt. Viele Eltern mit ihren Kindern; Schüler sowie ehemalige Schüler und Interessierte besuchten uns vor Ort. Es gab einiges zu sehen, z.B. stellte sich unser Förderverein vor, der in diesem Jahr seinen 25. Geburtstag feiert und in dieser Woche seine Festwoche mit Tombola und Kuchen für alle Schüler veranstaltet hat. Die Jugendfeuerwehr stellte sich wieder mit einem Einsatzfahrzeug vor und an den verschiedenen weihnachtlichen Bastelständen und in der Kerzenwerkstatt war viel los. Begeistert wurden die Stielwaffeln verputzt, die innerhalb kürzester Zeit ausverkauft waren und danach erst neuer Teig besorgt werden musste. Viel Andrang gab es auch wieder im Computerraum, wo die Blockprogrammierung, das Augmented Reality T-Shirt und unsere iPads vorgestellt wurden. Der Abend machte uns viel Spaß und war wieder ein voller Erfolg.
Kerzen 2018 1
Tuer Offen 20181
Kerzen 2018 2
Tuer Offen 20182

Das Kerzenprojekt

Im Raum der 7a fand das Kerzenprojekt mit Frau Busse, Frau Stoy und Frau Franke statt. Man konnte aus Bienenwachs Kerzen herstellen, Kerzen bemalen und Kerzen kaufen. Dort konnte man sich auch über den polnischen Schüleraustausch mit Clopa und das Projekt „Lernen, lernen“ informieren.

Der Computereinsatz

Im Computerraum wurde über den Computereinsatz im Unterricht durch Herrn Schröder und Herrn Gülzow informiert. Dort konnte man ausprobieren, wie man mit dem Calliope Mini programmiert. Man konnte auch kleine Roboter mit Programmiersteinen bewegen und mit einem iPad und einem bestimmten T-Shirt in einen Körper hineinsehen. Außerdem konnte man sich auf den Computern und den iPads in der Programmierung kleiner Spiele ausprobieren.

Weihnachtliches Basteln bei Frau Müller, Frau Kuhnert und dem Elternrat der 9. Klasse

Hier konnte man kleine und große Sterne basteln, Engel aus Bücherseiten und mit kleinen Kugeln, auch kleine Tannenbäume waren dabei. Man konnte sich selbst etwas gestalten oder auch Gebasteltes kaufen. Frau Arenskrieger und Frau Schönfisch haben Kaffee und Früchtetee angeboten mit einer Spendenempfehlung für den Förderverein (50ct). Der Elternrat der 9. Klasse verkaufte Waffeln am Stil, die sehr lecker waren.

Basteln im Werkraum bei Frau Schulz, Herrn Katannek und Frau Martens

Hier wurden zwei Schneemänner mit Drähten an den Füßen und Klammern auf dem Rücken gebastelt, Teelichthalter mit einer Holzscheibe oder sternförmig aus Holz als Unterlage für den Teelichthalter. Man konnte kleine oder große Rentiere schleifen und dort dann Walnüsse, Tannenäste, Bucheckern, Holzrinde und Sterne aufkleben. Alles insgesamt kostete 3 Euro. Einige haben fleißig gebastelt.


Schreibende Schüler
Jette, Sophia 5b und Jolina, Laura 7b


Das Weihnachtssingen in der Kirche

Am Donnerstag, dem 20.12. 2018 gingen wir in die Kirche und probten dort unser alljährliches Weihnachtssingen mit Herrn Schulze. Einen Tag später waren wir dann wieder in der Kirche und hatten unseren Auftritt mit dem Weihnachtsprogramm. Wir sangen Weihnachtslieder, z. B. „Alle Jahre wieder“, „Morgen kommt der Weihnachtsmann“ und zum Schluss mit Orgelbegleitung „Oh du Fröhliche“. Manche sagten auch Gedichte auf, wie z.B. „Der kleine Schlauberger“ oder lasen etwas vor. Die sechste Klasse spielte die Weihnachtsgeschichte von Jesus Geburt vor. Zum Schluss wünschte Herr Leu uns allen „Frohe Weihnachten“. Das Weihnachtsprogramm hat uns wieder schön auf die Weihnachtsferien eingestimmt.


Schreibende Schüler
Jette und Sophia 5b

Drucken

Wir sind Referenzschule für Medienbildung in Mecklenburg-Vorpommern

Boddenschulpads - unser iPad-Blog

Copyright

© Boddenschule 2004 - 2019
Alle Rechte vorbehalten

Anschrift

Schule am Bodden Neuenkirchen
Wampener Straße 19
17498 Neuenkirchen

Kontakt

Tel: +49 3834 -2478/ -773973
Fax: +49 3834 773972
E-Mail:

Folgen Sie uns