Forschendes Lernen

Seit dem Schuljahr 2013/2014 haben wir an unserer Schule erfolgreich das didaktische Konzept des Forschenden Lernens unter Mitwirkung der Universität Greifswald integriert. Ziel dieser Implementierung ist es unseren SchülerInnen über einen längerfristigen Zeitraum die Möglichkeit zu geben eigenen Interessen und Zielen nachzukommen.

Unterstützt von einem Instrument zur Organisation des eigenen Forschungsprozesses (Forschungsportfolio) lernen die SchülerInnen eigenes Interesse und Neugierde in fundierte Fragestellungen umzuwandeln und diese systematisch zu bearbeiten. Dabei stehen für uns vor allem Organisations- und Planungskompetenzen im Vordergrund um unseren SchülerInnen einen selbstorganisierten und anwendungsorientierten Lernprozess zu ermöglichen. Innerhalb des Oberthemas wird weiterhin erwartet, dass erworbene methodische Kompetenzen der verbundenen Fächer zur Beantwortung der Fragestellung angewendet werden.

Diesen einwöchigen Forschungsprozess durchlaufen die SchülerInnen ab der 7.Klasse kontinuierlich bis hin zur 10. Klasse. Durch diese Qualifikationsschleife soll sichergestellt werden, dass die Kinder hinreichend und kreativ genug den Anforderungen an die Facharbeit gerecht werden können.

Mithilfe des Forschenden Lernens wird weiterhin ein didaktisches Konzept zur Anwendung gebracht, mit welchem das Spektrum der Individualisierung von Unterricht in unserer Schule erweitert wird. Auch hinsichtlich der Berufsqualifizierung wird hier nahtlos eine theoretische Lücke geschlossen, in dem eine Verschriftlichung von Planung und Reflexion von eigenen Arbeitsprozessen vermehrt im Unterricht beachtet werden.

Drucken

Wir sind Referenzschule für Medienbildung in Mecklenburg-Vorpommern

Boddenschulpads - unser iPad-Blog

Copyright

© Boddenschule 2004 - 2017
Alle Rechte vorbehalten

Anschrift

Schule am Bodden Neuenkirchen
Wampener Straße 19
17498 Neuenkirchen

Kontakt

Tel: +49 3834 2478
Fax: +49 3834 773972
E-Mail: