Ausgabe Mai 2018

Klassenfahrt nach Burg Stargard

Die Klasse 6c war vom 02.05.2018 bis zum 04.05.2018 auf Klassenfahrt in Burg Stargard. Wir sind um 8:30 Uhr von der Schule losgefahren und um 10:00 Uhr dort angekommen. Unsere Lehrerinnen Frau Bodnar-Vicent und Frau Soldacki begleiteten uns. Als erstes haben wir unsere Zimmer bezo-gen und unsere Sachen ausgepackt. Dann gingen wir zur Sommerrodelbahn. Wir bekamen alle von unserer Klassenlehrerin vier Chips zum Fahren. Wir konnten uns aussuchen, ob wir alleine oder zu zweit fahren wollten. Manche haben sich noch extra Chips gekauft. Als alle fertig waren, gingen wir in den Wald und haben Stöcke für das abendliche Stockbrot gesammelt. In der Jugend-herberge hatten wir dann Freizeit. Manche sind zum Supermarkt nebenan gegangen, andere spiel-ten Fußball oder Tischtennis. Abends beim Lagerfeuer mit Stockbrot waren nicht alle da, weil einige schon müde waren oder einfach nicht wollten. Am nächsten Tag besuchten wir den Hexenkeller in Penzlin. Eine Museumspädagogin zeigte uns den Gerichtssaal und den Folterkeller und erklärte uns alles. Einige, auch ich, durften sich sogar auf den Folterstuhl setzen. Außerdem waren wir in der mittelalterlichen Küche und erfuhren etwas über die Herkunft einiger Sprichwörter. Auf der Rückfahrt bummelten wir noch durch Neubrandenburg und aßen alle ein Eis. Wieder in der Ju-gendherberge zurück, bereiteten wir uns auf die Disco vor. Einige fanden die Disco toll, andere weniger. Den letzten Tag wanderten wir in die Burg Stargard zu einer Führung, die etwas langatmig war. Danach durften wir noch auf den hohen Turm klettern und hatten von dort eine tolle Sicht. In der Jugendherberge aßen wir noch Mittag und fuhren dann wieder in die Schule zurück. Ich fand die Klassenfahrt sehr schön.


Schreibende Schüler
Jette Schindler



Unsere Klassenfahrt nach Altefähr

Am Montag, dem 7.5. 2018 um 8.00 Uhr trafen wir uns mit unseren Klassenleiterinnen Frau Drews und Frau Wegner am Greifswalder Hauptbahnhof. Als alle angekommen waren, gingen wir zum Bahnsteig und um 8.23 Uhr kam schließlich der Zug. Wir fuhren ca. 15 Minuten und kamen dann in Stralsund an. Dort angekommen stiegen wir um in einen Zug, der nach Altefähr fuhr. Wir mussten noch ein Stückchen laufen und kamen nach etwa 2 Kilometern in der Jugendherberge „Haus am Sund" an. Noch am selben Tag haben wir in Stralsund eine Hafenrundfahrt gemacht und anschließend gingen wir in den Wald-seilpark Rügen, wo es bis zu 14 Meter hohe Stellen gab. Abends grillten wir Bratwurst und Burger. Danach gingen wir zum Strand und spielten Volleyball. Am nächsten Tag unternahmen wir eine Kajaktour mit Zweierkajaks. Jeder durfte sich einen Partner aussuchen und unsere Lehrerinnen fuhren mit dem Trainer auf dem Schlauchboot mit. Am selben Nachmittag fand auch noch das Schnuppersegeln mit einem großen Zweimaster statt. Nach dem Abendbrot gingen wir zum Strand und grillten Stockbrot über einem Lagerfeuer. An unserem letzten Tag fuhren wir mit der Fähre nach Stralsund und durften uns zwei Stunden lang in der Stadt frei bewegen. Als diese um waren, trafen wir uns alle und gingen auf einen Kirchturm. Die Klassenfahrt war ein tolles Erlebnis, besonders das schöne Wetter hat allen gefallen.


Schreibende Schüler
Max Engel



Sportfest der Schule Neuenkirchen

Am 27.4. 2018 hatte die Regionale Schule am Bodden ihr alljährliches Sportfest im Volksstadion. Es wurden im Dreikampf verschiedene Sportarten ausgeübt, z.B. Sprint, Weitsprung, Ballwurf oder Kugelstoßen. Es gab auch einen Staffellauf, bei dem die Klasse 6b erster bei den Jungen und den Mädchen wurde. Die Preise für die Besten im Dreikampf wurden erst eine Woche später verliehen. Der beste Sportler aus unserer Klasse 6b war Jazz Ladwig. Außerdem hat mir es sehr viel Spaß gemacht, sich mit seinen Freunden zu messen. Insgesamt war es ein schöner Tag für mich.


Schreibende Schüler
Paul Deutschmann


Am Freitag, dem 27.4.2018 fand unser Sportfest im Volksstadion in Greifswald statt.Wir konnten uns aussuchen, ob wir selbst zum Volksstadion fahren oder ob wir zur Schule kommen und dann mit dem Bus dorthin fahren. Das Sportfest begann um 08.00. Herr Leu eröffnete das Sportfest. Es wurde der Dreikampf (Sprung, Sprint, Wurf) ausgetra-gen. Später, als alle fertig waren, haben sich die Staffeln vorbereitet. Meine Klasse 5a wurde Zweiter. Danach hat Herr Leu das Sportfest beendet. Wer nicht von seinen El-tern abgeholt werden konnte, musste mit dem Bus zurück zur Schule fahren. Eine Wo-che später war die Siegerehrung. Mir hat der Tag gut gefallen.


Schreibende Schüler
Maximilian Giertz

Drucken

Wir sind Referenzschule für Medienbildung in Mecklenburg-Vorpommern

Boddenschulpads - unser iPad-Blog

Copyright

© Boddenschule 2004 - 2018
Alle Rechte vorbehalten

Anschrift

Schule am Bodden Neuenkirchen
Wampener Straße 19
17498 Neuenkirchen

Kontakt

Tel: +49 3834 -2478/ -773973
Fax: +49 3834 773972
E-Mail: