Phänomenta 2017

Am 11.10. 2017 sind die Schüler der 6. Klassen um 8.30 Uhr in die Busse gestiegen und losgefahren. Auf in die Phänomenta! Dort in Peenemünde angekommen, haben wir uns in Gruppen zusammengefunden und unsere Aufgabenzettel bekommen, um uns diese genauer anzugucken. Bei der ersten Aufgabe mussten wir zu jedem Teilgebiet (außer Atomphysik) ein Experiment finden. Die Teilgebiete sind: Optik, Wärmelehre Elektrizitätslehre und Mechanik. Zu dem Teilgebiet Wärmelehre gab es nur wenige Experimente. Man konnte sich sogar in einen Astronautentrainer setzen. Um 11.00 Uhr fand eine Lasershow statt und alle waren von dem schönen Licht begeistert.

Dreißig Minuten später war eine Feuershow, die aber nur fünf Minuten ging. Danach hatten wir noch eine halbe Stunde Zeit, um mit den Aufgaben weiterzumachen oder in der Phänomenta herumzuschlendern. Um 12.00 Uhr sollten wir uns wieder am Eingang treffen und konnten uns noch etwas Schönes kaufen. Als dann alle da waren, wurden uns unsere Sachen wiedergegeben, die in einer Kiste aufbewahrt wurden. Manche haben sich ein Glibberwürmchen oder eine ausziehbare Gabel gekauft. Wir hatten noch nicht erwähnt, dass es eine zweite Aufgabe gab. Bei dieser musste man testen, wie schnell man zufassen kann. Das Experiment hieß Reaktionszeit. Wieder in der Schule wurden manche von ihren Eltern abgeholt oder wir mussten auf den Bus warten.

Wir danken allen Lehrern, dass der Ausflug in die Phänomenta geklappt hat. Die Lehrer, die mitgekommen sind, waren: Frau Stoy, Frau Drews, Frau Busse und Frau Bodnar-Vicent. Uns hat es Spaß gemacht.


Schreibende Schüler
Jette Schindler und Annalena Vierk, Klasse 6c

Drucken

Wir sind Referenzschule für Medienbildung in Mecklenburg-Vorpommern

Boddenschulpads - unser iPad-Blog

Copyright

© Boddenschule 2004 - 2017
Alle Rechte vorbehalten

Anschrift

Schule am Bodden Neuenkirchen
Wampener Straße 19
17498 Neuenkirchen

Kontakt

Tel: +49 3834 2478
Fax: +49 3834 773972
E-Mail: