Aktuelles

Harmlos klingende Gefahr

Wir, die Klasse 10 der „Schule am Bodden“ in Neuenkirchen, beschäftigen uns drei Tage mit dem Thema Kettenbriefe. In diesen drei Tagen versuchen wir, vor allem die junge Gesellschaft auf die Gefahr von Kettenbriefen aufmerksam zu machen. Kettenbriefe sind Nachrichten, die heutzutage häufig in den sozialen Netzwerken verbreitet werden. Handys können von Viren betroffen sein, aber auch im schlimmsten Fall tragen Menschen im Nachhinein psychische Probleme davon, die das Leben auf einen Schlag komplett verändern können.

Natürlich gibt es auch Kettenbriefe, die keine Gefahr darstellen, sobald man die Nachricht löscht und ignoriert. Jeder sollte aufpassen, was er von sich preis gibt, denn egal was man schreibt, alles bleibt im Netz - so kann man auf leichteste Weise manipuliert werden. Dies versuchen wir in einem Kurzvideo darzustellen. Die Geschichte beginnt mit einem neuen Handy und endet in einer Katastrophe, da sich in dem Link, den das junge Mädchen bekommt, ein Virus befindet, der sich mit der Kamera ihres Handy verbindet und sie filmt, ohne dass sie davon etwas mitbekommt. Das Video des Mädchens landet auf einer öffentlichen Internetseite.

Allgemeine Tipps für Eltern in solch einer Situation wären zum Beispiel:

  • Ergreifen Sie die Initiative.
  • Helfen Sie, Kettenbriefe enttarnen.
  • Erklären Sie Ihrem Kind, was Kettenbriefe sind.
  • Nehmen Sie die Ängste ernst.
  • Hinterfragen Sie gemeinsam die Quellen.
  • Sprechen Sie über eigene Erfahrungen.
  • Vereinbaren Sie Regeln.


Nina M. (15 Jahre), Maike Z. (16 Jahre) und Jette F. (16 Jahre)

Drucken

Wir sind Referenzschule für Medienbildung in Mecklenburg-Vorpommern

Boddenschulpads - unser iPad-Blog

Copyright

© Boddenschule 2004 - 2017
Alle Rechte vorbehalten

Anschrift

Schule am Bodden Neuenkirchen
Wampener Straße 19
17498 Neuenkirchen

Kontakt

Tel: +49 3834 2478
Fax: +49 3834 773972
E-Mail: