Deutscher Bildungsserver

Das Informationsportal zum deutschen föderalen Bildungswesen.
  1. Das Verbundprojekt „Mentoring Hessen - Frauen in Wissenschaft und Wirtschaft“, eine Kooperation zwischen Hochschulen, Unternehmen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen in Hessen, will die Karrierechancen für Frauen verbessern und mehr Chancengleichheit für Frauen in Wissenschaft und Wirtschaft herstellen. Das Projekt bietet eine bundesweit einmalige Förderstruktur für Studentinnen, Doktorandinnen, Nachwuchswissenschaftlerinnen und den weiblichen Führungsnachwuchs. Im vorliegenden Artikel wird unter anderem auf die Kooperationsstruktur, die vier Förderlinien sowie die Trainings- und Networking-Angebote eingegangen.
  2. Das Verbundprojekt »Dig*In – Digitalisierung und Inklusion« leistet eine theoretisch fundierte empirische Analyse der medienbezogenen Schul- und Unterrichtsentwicklung unter den Vorzeichen einer inklusiven Schule für alle, die die Heterogenität aller Lernenden berücksichtigt. Damit greift das Projekt eine aktuelle und wesentliche Herausforderung des deutschen Schulsystems auf. Dem Projekt liegt ein weiter Inklusionsbegriff zugrunde, der vielfältige Heterogenitätsdimensionen (z. B. Geschlecht, Sprache, soziokulturelle Herkunft bzw. Prägung) einschließt und Forschungen zu Ungleichheit und Bildungs(un)gerechtigkeit ebenso integriert wie Ansätze aus den Diversity, Gender und Disability Studies. Das Projekt ist Teil des Rahmenprogramms empirische Bildungsforschung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). Das Projekt der Europa-Universität Flensburg und der Humboldt-Universität zu Berlin wird vom 01.01.2019 bis 31.12.2021 durch das BMBF gefördert.
  3. Die Homepage enthält Informationen über den Deutsch-Israelischen Freiwilligendienst und das Bewerbungsverfahren. Der Deutsch-Israelische Freiwilligendienst wurde 2015 mit der Vision ins Leben gerufen, das Verhältnis zwischen der deutschen und israelischen Gesellschaft auf diverse und nachhaltige Weise zu stärken. Das Programm bietet jungen Deutschen und Israelis im Alter von 18 -27 Jahren die Möglichkeit, das jeweilige Partnerland über einen Freiwilligendienst für 6 – 12 Monate zu erleben und kennenzulernen. In Deutschland bietet der DIFD Einsatzstellen in sozialen, formellen und informellen Bildungseinrichtungen an. In Israel werden die deutschen Freiwilligen in Einrichtungen für Menschen mit Behinderung und Rehabilitationszentren eingesetzt.
  4. Die Wichtigkeit des Handschreibens entdecken: Im Rahmen des Projektes beschäftigen sich die Schüler/innen aktiv mit ihrer Handschrift und welche Vorteile sie bietet. Wissenschaftlich fundierte Erkenntnisse sind die Grundlage dafür. Kritisches Denken und Argumentieren: Die Lernenden werden zum kritischen Denken und Argumentieren bezüglich des eigenen Handelns angeregt, was in Zeiten von Sozialen Medien und Fake News besonders wichtig ist. Digitales Lernen und Handschreiben schließen sich dabei nicht aus.  
  5. Auf dieser Website veröffentlicht der Weltverband Deutscher Auslandsschulen e.V. Stellenangebote der Deutschen Schulen im Ausland. Die Angebote können nach Einsatzfeld, notwendigem Abschluss, erforderlicher Lehrbefähigung, Fachbereich sowie Stellentyp (Praktikum, Ortslehrkraft etc.) gefiltert werden.

Wir sind Referenzschule für Medienbildung in Mecklenburg-Vorpommern

Boddenschulpads - unser iPad-Blog

Copyright

© Boddenschule 2004 - 2019
Alle Rechte vorbehalten

Anschrift

Schule am Bodden Neuenkirchen
Wampener Straße 19
17498 Neuenkirchen

Kontakt

Tel: +49 3834 -2478/ -773973
Fax: +49 3834 773972
E-Mail:

Folgen Sie uns